Herzlich Willkommen in Idaho!

Janine Wolski

Rocky Mountain International, c/o Wiechmann Tourism Service GmbH (WTS) fördert seit über zwanzig Jahren gezielt die Präsenz seiner Kunden in Deutschland, Österreich und der Schweiz durch eine gelungene Mischung aus bewährten und auch unkonventionellen Kooperationen mit interessierten Partnern. WTS repräsentiert den 1990 gegründeten Staatenbund Rocky Mountain International, zu dem auch Idaho gehört. Nähere Infos finden Sie auf der Homepage www.rmi-realamerica.de.

Angebotene Dienste:

Kontaktadresse:

Janine Wolski, RMI Junior Account Manager
Wiechmann Tourism Services
Scheidswaldstraße 73
D-60385 Frankfurt am Main Germany
Tel. 011-49-69-25538-230
Fax. 011-49-69-25538-100
www.RMI-RealAmerica.de

Viele Leute wissen kaum etwas über Idaho, außer der Tatsache, dass es dort hervorragende Kartoffeln gibt. Da Sie jedoch jetzt gerade hier sind, möchten Sie wahrscheinlich mehr über Idaho erfahren.

Idaho, östlich der Staaten Washington und Oregon gelegen, ist ein flächenmäßig großer Bundesstat und trägt den Beinamen "The Gem State" (Juwelen Staat). Ein Ort, an dem Sie sich mit jeder Art von Luxus, Abenteuer, Klima und Landschaft verwöhnen können Idaho bietet alles, was das Herz begehrt. Weltklasse Ressorts, Wildnis, Abenteuer und vieles mehr ziehen jährlich circa 23 Millionen Besucher in das Urlaubsparadies.

Wenn man alle Berge in Idaho glätten würde, so wird gesagt, entspräche der Staat der Größe von Texas. Idaho erstreckt sich über zwei Zeitzonen, grenzt im Norden an Kanada, im Süden an Nevada und liegt an den westlichen Ausläufern der Rocky Mountains. Flüsse, Berge und landwirtschaftliche Nutzflächen dominieren das Landschaftsbild des Staates. Nicht zu übersehen sind die beeindruckenden, tief grün bedeckten Hügellandschaften und die bewaldeten Berge, umgeben von Seen jeder Größe. Central Idaho ist bedeckt mit zerklüfteten Bergen und schroffen Gipfeln. Das Snake River Gebiet mit seiner weiten, malerischen Landschaft, fruchtbaren Anbaugebieten und lebhaften Städten prägt den Charakter von Southern Idaho.

Auf Grund der Gletscher aus der Eiszeit, die Lake Heyburnhunderte wunderschöner Seen, wie z.B. den Priest Lake, Lake Pend Oreille oder den Lake Coeur d´Alene in Northern Idaho hinterlassen haben, wird dieser Teil des Landes auch "Seen-Land" genannt. Man muss diese Namen nicht makellos aussprechen können, um deren atemberaubende Kulissen zu bewundern. Jedoch müssen Sie sich gut festhalten, wenn sie in die "Tremors" Achterbahn im "Silverwood Theme Park" einsteigen. Ein weiteres Abenteuer für die ganze Familie ist nicht weit entfernt. Etwas weiter die Straße entlang befindet sich der "Triple Play Family Fun Park", ein Wasserpark in einer Halle kombiniert mit einem Wellenbad. Wenn Golfen Ihnen mehr zusagt, haben Sie in Idaho ebenfalls Glück: Der Circling Raven Golfplatz am Coeur d´Alene Casino und der Coeur d´Alene Resort Golfplatz stehen in einigen Golf Magazinen auf der Liste der besten des ganzen Landes. Ist Ihnen das Wort Casino im letzten Satz aufgefallen" Es gibt einige "tribal" Casinos in Idaho, die in Indianerreservaten liegen. Familien, deren Leidenschaft das Mountain Biking ist, werden vom "Trail of the Coeur d´Alenes" und von der "Route of the Hiawatha" begeistert sein. Wenn Sie Idaho im Winter besuchen, können Sie die Abhänge des Schweitzer Mountain und des Silver Mountain Ski Resorts unsicher machen " um nur zwei der insgesamt 17 Skigebiete des "Juwelenstaates" zu nennen. Der nördliche Teil Central Idahos ist gespickt mit amerikanischer Geschichte und wunderschöner Landschaft, so dass man ein ganzes SilverwoodBuch schreiben müsste, um alle Sehenswürdigkeiten in dieser Region zu erwähnen.

Der "Lewis und Clark Trail" mit seinen historischen Stätten, die sehr leicht von der Straße aus zu erreichen sind, liegt parallel zum Highway 12. Der "Nez Perce National Historical Park" liegt gleich außerhalb der Stadt Lewiston und zelebriert als einziger Park anstelle eines Ortes ein ganzes Volk. Nachdem Sie sich an Bergen und Prärien erfreut haben können Sie die tiefste Schlucht Nordamerikas erkunden, den Hell´s Canyon. Schnellbootfahrten auf diesem Teil des Snake River sind für Abenteuerlustige jeden Alters sehr zu empfehlen. Gelegenheiten zum Wandern, Reiten, Raften, Angeln und viele andere Freizeitmöglichkeiten und Formen der Entspannung sind in Central Rafting the SelwayIdaho reichlich vorhanden.

In Southwest Idaho haben Sie die Möglichkeit, die bittercreek Restaurant, downtown Boise.felsige Schlucht der "Snake River Birds of Prey Conservation Area" zu erkunden, Sanddünen zu besteigen, in natürlichen heißen Quellen zu entspannen, einige Weingüter zu besichtigen oder eine Vielzahl an Museen zu besuchen. Zu den Kulturstätten zählen u.a. das "Hispanic Cultural Center", der "Basque Block" und das "Anne Frank Human Rights Memorial", des Weiteren das "Idaho Black History Museum" und das "Idaho Historical Museum". Tamarack, das neueste ganzjährige Urlaubs-Ressort in den USA, "Brundage Mountain" und "Bogus Basin Mountain" bieten Ihnen Pisten ohne lästigen Massenansturm im Winter und wunderbare Wander- und Fahrradwege in den Sommermonaten.

In Twin Falls, in South Central Idaho, steht die Perrine Bridge, Perrine Bridgeeine der Haupt-Attraktionen für Base-Jumper weltweit. Wenn Ihnen jedoch das Klettern anstatt des Springens lieber ist, wäre die City of Rocks eine nette Herausforderung und der perfekte Ort Ihre Fähigkeiten zu testen. Suchen sie einen Ort zum Entspannen" Dann bewundern Sie wie die Shoshone Falls 148m in die Tiefe fallen, oder besuchen Sie die Hagermann Fossil Beds. An Angeboten mangelt es nicht. Sie können auch im Herrett Center for Arts and Science vorbeischauen, das sich auf dem Campus des College of Southern Idaho befindet und eine Sammlung von 18.500 Artefakten besitzt. Wenn Sie schon mal dort sind, können sie auch bei Gelegenheit das Faulkner Planetarium besuchen, ein Kino, das hauptsächlich Programme zum Thema Weltraumwissenschaften zeigt. Lassen Sie sich auch keinesfalls den "Thousand Springs State Park" und den "Malad Gorge", einen 2.638 km² großen Park mit spektakulärem Blick in den Canyon, entgehen. Beobachten Sie, wie der Malad Ri Climber at the City of Rocksver stufenweise in die Devils Washbowl fließt und sich dann durch eine 76 m tiefe Schlucht auf seinem Weg zum Snake River windet.

In Southeast Idaho ist die Fort HallGeschichte der Pioniere noch heute lebendig. Hier finden Sie noch dieselben Wälder, Berge, Flüsse und Seen, denen bereits die frühen Siedler in ihren Planwägen gegenüberstanden. Im Oregon/California Trail Center bekommen Sie einen Eindruck der Herausforderungen und Gefahren, denen sich die Menschen auf ihrem harten Weg in den Westen stellen mussten. Tauchen Sie in die Lava Hot Springs ein, ein Ort, von dem zu früheren Zeiten geglaubt wurde, er hätte eine heilende Wirkung. Oder entspannen Sie sich am Ufer des Bear Lake, bekannt für sein türkisfarbenes Wasser. Auch empfehlenswert, Lava Hot Springsdie Fort Hall Indian Reservation oder das Paris Tabernacle zu besuchen. 1889 erbaut ist sie eine charakteristische Sehenswürdigkeit des amerikanischen Westens.

Eastern Idaho ist als das Yellowstone-Teton Gebiet bekannt. Diese Region Teton Bywayumfasst die schneebedeckten Gipfel der Grand Tetons, kolossale Wasserfälle, funkelnde Seen und glasklare Flüsse. Nicht weit entfernt von den beiden Nationalparks Yellowstone und Grand Teton teilt Eastern Idaho dieselbe atemberaubende Schönheit und ein vielfältiges Angebot an Aktivitäten - aber ohne das Gedränge von Menschenmassen. Der Island Park ist ein Paradies für Wander- und Angelfreunde im Sommer und für Skifans im Winter. Und durch die Auen des Harriman State Park fließt der Fluß Henrys Fork, weltbekannt für das Fliegenfischen.

Und genau in der Mitte, in Central Idaho, wird es Ihnen vorkommen, als seien Sie auf einem anderen Craters of the MoonPlaneten gelandet, wenn Sie die Krater des Craters of the Moon National Monument sehen. Mit einer Fläche von mehr als 300.00. Hektar ist es das größte vulkanische Lavafeld auf dem Festland der USA. Nicht weit entfernt vom Lavafeld liegt ein weiterer einzigartiger Ort, das weltberühmte Sun Valley, zu welchem das Sun Valley Ressort und der Ort Ketchum gehören. In Central Idaho können Sie sich auch im Goldwaschen versuchen. Vielleicht entscheiden Sie sich auch für einen Spaziergang am Lemhi Pass, den bereits Lewis und Clark überschritten. Auch können Sie das Sakajawea Interpretive, Cultural and Education Center in Salmon besuchen. Sun Valley Ski ResortNebenbei bemerkt ist Salmon auch bekannt als die Whitewater Hauptstadt der Welt, also lassen Sie sich eine Wildwasserfahrt auf dem River of no Return nicht entgehen.

Idahos Geschichte ist verwurzelt mit den einheimischen Indianer-Stämmen des Landes, der Lewis und Clark Expedition und den zielstrebigen Pionieren auf ihrem Weg nach Westen. Heute ist Idaho sowohl weltoffen als auch kleinstadtfreundlich. Die Hauptstadt Boise, gleichzeitig die größte Stadt im Staat, liegt am Oregon Trail und hat 190.000 Einwohner. Landwirtschaft, verarbeitende Industrie und Tourismus sind Idahos größte Industriezweige. Die reichlich vorhandenen Angebote an Freizeitaktivitäten und atemberaubenden Kulissen ziehen jährlich Sacajawea23 Millionen Besucher an.

Welchen Teil dieses prächtigen Staates Sie sich auch entschließen zu entdecken, Sie werden spektakuläre Landschaften ebenso vorfinden wie ein abwechslungsreiches Freizeitangebot und freundliche, hilfsbereite Menschen. Sie werden sich an einem Ort wiederfinden, der gemütlich, entspannt, unberührt und bescheiden ist. Also machen Sie sich einen schönen Urlaub und entdecken Sie Idaho.